Rechenschaftspflicht

Der Arbeitnehmer ist gegenüber dem Arbeitgeber nach OR 321b Abs. 1 insofern rechenschaftspflichtig als er diesem offenzulegen hat

  • vereinnahmte Geldbeträge
  • andere erhaltene Gegenstände
  • weitere Tatsachen
    • von Betrieb
    • aus der Tätigkeit.

Die Rechenschaftslegung hat zu erfolgen

  • unaufgefordert
  • vollständig
  • wahrheitsgemäss
  • rechtzeitig
  • durch entsprechende Abrechnung.

Drucken / Weiterempfehlen: